Zum Hauptinhalt springen

Reisehunger? Unsere Reiseberichte als Appetitanreger

Star Clippers

Unter weissen Segeln auf der Star Flyer in der Karibik

von Ariane Hass-Krüger
Reisebüro Weil am Rhein

erstellt am 27.01.2020

+49 7621 98698-13
ariane.hass(at)seilnacht.de

Reisearten
Camper, Familienurlaub, Fernreisen, Golfreisen, Hochzeitsreisen, Individualreisen, Kreuzfahrten, Luxusreisen, Rundreisen, Studienreisen, Tauchreisen, Wellness,

Star Clippers

Ich war für Sie auf dem Segelkreuzfahrtschiff „Star Flyer“ ab/bis St. Maarten unterwegs. Unsere Route führte uns nach Nevis, Dominica, Îles des Saintes, Guadeloupe, Antigua und St. Barth.

Das wird keine normale Kreuzfahrt, dieses Gefühl hatte ich schon nach Betreten des Schiffes. Es wird etwas ganz Besonderes.

Die Star Flyer ist modern, mit Liebe zur Tradition und Romantik der Segelschiffe ausgestattet. An Bord finden Sie alle Annehmlichkeiten, erstklassigen Service, weitläufige Decks und eine umfangreiche Auswahl an Ausflügen.

Das Schiff war zu unserer Reise komplett ausgebucht, mit max. 170 Passagieren. Wir haben uns nach dem Einchecken in einer Aussenkabine eingerichtet. Es ist genügend Stauraum vorhanden und ein Blick aus dem Bullauge steigert die Vorfreude.

An Bord geniessen sie, im elegant eingerichteten Restaurant, Vollpension. Das Essen wird à la carte am Tisch serviert. Es gibt eine sehr grosse Auswahl und es ist für jeden etwas dabei. Sie können mehrere Vorspeisen, oder bei grossem Appetit auch mehrere Hauptspeisen wählen. Bei Unverträglichkeiten ist der Restaurantchef jeder Zeit zur Stelle und es werden auch Extras serviert. Es gibt eine Essenzeit 19:30 – 22:00 Uhr und keine Kleidervorschriften, auch beim Captain´s Dinner. Es herrscht eine legere entspannte Atmosphäre.

An einigen Abenden gibt es Unterhaltung auf dem Hauptdeck und wenn man es eher ruhig mag, kann man gern auf´s Sonnendeck ausweichen. Das Sonnendeck ist der ideale Ort, um das Auslaufen zu erleben. Dort kann man dem Kapitän beim Segel setzten direkt über die Schulter schauen.

Dieser Moment ist magisch und mit der Melodie „Conquest of Paradise“ einfach unvergesslich.

Unvergesslich war auch die Route mit den bezaubernden Inseln St. Maarten, Nevis, Dominica, Îles des Saintes, Guadeloupe, Antigua und St.Barth – gerne mehr über diese Inseln bei einem persönlichen Gespräch.

Ich freue mich, wenn ich Ihnen Lust auf einen ganz besonderen Segeltörn machen konnte. Mehr Bilder und Erlebnisse gerne bei einem Besuch bei mir im Reisebüro.

Fakten und Highlights

Star Flyer

Schiffslänge: 115,5 Meter

Kabinen: 85

Passagiere: max. 170

Besatzung: 74

Baujahr: 1991

Fun Fact: Aberglaube auf See: Früher dachte man, dass Bananen an Bord Unglück bringen. Der Glaube kam daher, dass im 17. Jahrhundert viele Schiffe verschwunden sind, die Bananen transportiert haben. Zudem haben sich in den Bananenstauden gelegentlich tödliche Spinnen aufgehalten.

Reiseberichte von Ariane Hass-Krüger